Burkhalter Gruppe verkauft Alltronic – Anleger in Kauflaune

Ein Analystenkommentar beurteilt den Verkauf positiv und die Anleger reagieren am Dienstag mehrheitlich mit Kaufaufträgen.


3,4 Mio. Franken Jahresumsatz
Alltronic gehörte seit 2000 zur Burkhalter Gruppe und entwickelt Produkte für den Sicherheitsmarkt, insbesondere im Bereich Intrusionsschutz, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle. Das verkaufte Unternehmen erzielte 2008 einen Umsatz von 3,4 Mio CHF.


Strategische Überlegungen
Der Verkauf geschehe aus strategischen Überlegungen zieht, erklärte Burkhalter. Burkhalter wolle sich in Zukunft als systemneutraler Dienstleister im Sicherheitsmarkt positionieren. Die Entwicklung eigener Produkte zähle nicht zu den Kernkompetenzen. «Der Verkauf ist ein strategiekonformer Schritt», schreibt dazu die ZKB. Die Transaktion habe keine wesentlichen finanziellen Auswirkungen auf die Gruppe. Die Kantonalbank schätzt den Verkaufspreis auf etwas über 1 Mio CHF und damit neutral.


Die Titel legen gegen 13.30 Uhr Uhr um 2,9% auf 106 CHF zu. Bislang wurden rund 3’100 Aktien gehandelt. Das durchschnittliche Volumen der vergangenen Tage liegt bei 1’200 Stück. Der Gesamtmarkt (SPI) gibt unterdessen 0,48% nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.