CH-Ausblick: Gehaltene Eröffnung erwartet

Zudem fehlen kursbestimmende News von grosskapitalisierten Unternehmen weitgehend. Hinweise über die weitere Richtung des Marktes erwarten sich die Anleger entsprechend von den heute anstehenden US-Markodaten, darunter die Konsumentenpreise und Realeinkommen im Monat April. Während in New York der Dow-Jones-Index belastet durch die Kursentwicklung bei den Finanzwerten knapp gehalten notierte und die Technologiebörse Nasdaq gut gehalten, legte der Nikkei-Index deutlich zu.


Der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI steigt um 0,14% auf 7’588,99 Punkte. Die Deutsche Bank sieht den SMI in der Eröffnung bei 7’589 Zählern Punkten. Unter den einzelnen Titeln halten sich die Kursveränderungen in engen Grenzen. Bei den Finanzvaloren legen die Aktien der CS mit +0,4% deutlicher zu. UBS und Julius Bär ziehen um je 0,2% an.


ZFS gehen vor der morgigen Publikation des Quartalsergebnisses um 0,2% höher um. Im selben Ausmass tendieren auch Swiss Life und in etwas geringerem Ausmass Swiss Re und Bâloise höher. Die Pharmawerte Roche GS (+0,2%) können an die Vortagesavancen anschliessen. Novartis zeigen sich gehalten. Die defensiven Nestlé und Swisscom gehen unverändert bzw. um 0,2% höher um.


Unter den Titeln des Gesamtmarktes hat heute Schaffner die H1-Zahlen publiziert und dabei auf der Ertragsseite die Markterwartungen nicht erfüllt. Ascom hat ihren Geschäftsbereich Traffic an Annax verkauft, ohne allerdings einen Preis zu nennen. Day Software hat ihre Q1-Zahlen publiziert und sieht optimistisch in die Zukunft. Zudem hat das Software-Unternehmen in der Person von Erik Hansen ab Anfang Juni einen neuen CEO. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.