CH-Ausblick: Leicht positive Tendenz – SNB im Fokus

In der Folge sorgten die US-Märkte für freundliche Vorgaben für die europäischen Handelsplätze.


Bis um 08.25 Uhr steigt der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI um 0,25% auf 6’367,67 Punkte.


Die Gemütslage der Investoren bleibe aber nach dem gesenkten Ausblick der Ratingagentur S&P für spanische Staatsanleihen fragil, hiess es in Marktkreisen. Im Blickpunkt würden zudem weiterhin die Themen Staatsverschuldung in Griechenland und die Entwicklung in Dubai bleiben. Hierzulande steht mangels Unternehmensnachrichten vor allem die geldpolitische Lagebeurteilung der Nationalbank im Fokus, deren Publikation mit dem Zinsentscheid um 09.30 Uhr ihren Anfang nimmt.


An Unternehmensnachrichten ist praktisch nichts vorhanden, entsprechend wird an den Börsen mit einem eher flauen Handelstag gerechnet.


Einzig Synthes hält heute einen Investorentag in Davos ab und Roche führt am Nachmittag eine Telefonkonferenz anlässlich einer Brustkrebs-Fachtagung in den USA.


Synthes und Roche legen vorbörslich 0,3% zu, ebenso UBS, Swiss Life, Swiss Re, ABB oder Actelion.


Die grosse Mehrheit der übrigen Titel verzeichnet ein Plus von 0,2%. Als einziger Verlierer präsentieren sich derzeit Lonza (-0,1%).


Im breiten Markt stehen Temenos unter Beobachtung, nachdem das Bankensoftware-Unternehmen eine Zusammenarbeit mit Microsoft eingehen konnte. (awp/mc/ps/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.