CH: Revidiertes Doppelbesteuerungs-Abkommen mit Österreich unterzeichnet

Die Schweiz muss zwölf angepasste Doppelbestreuerungsabkommen unterzeichnen, um von der «grauen Liste» der Steueroasen wegzukommen. So weit ist sie nun mit Dänemark, Luxemburg, Frankreich, Norwegen und Österreich.


Weitere Abkommen folgen
Grünes Licht zur Unterzeichnung hat der Bundesrat auch für die Abkommen mit Mexiko und Grossbritannien bereits erteilt. Ebenfalls ausgehandelt und paraphiert wurden die Verträge mit den USA, Japan, den Niederlanden, Polen, Finnland, Katar und Singapur. Über ihre Unterzeichnung wird der Bundesrat demnächst entscheiden.


Schiedsgerichtsklausel
Neben der erweiteren Amtshilfe in Steuersachen entsprechend Artikel 26 des OECD-Musterabkommens enthält das revidierte Abkommen mit Österreich auch eine Schiedsgerichtsklausel, wie das Eidgenössische Finanzdepartement am Freitag mitteilte. (awp/mc/gh/20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.