CH: Russland zahlt vorzeitig Schulden zurück

Die Schweiz und Russland unterzeichneten am gestrigen Dienstag ein entsprechendes Abkommen, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Mittwoch mitteilte. Damit würden die beiden bilateralen Umschuldungsabkommen aus den Jahren 1997 und 2000 aufgehoben, welche eine ratenweise Amortisation der Schulden bis 2016 respektive 2020 vorsahen.


Auf Empfehlung des Pariser Clubs
Die Schweiz folgt mit dem neuen Abkommen einer Empfehlung des Pariser Clubs. Russland hatte im Juni 2006 um vorzeitige Rückzahlung seiner Schulden bei diesem informellen Gremium von 19 Gläubigerstaaten im Gesamtumfang von 22 Mrd USD Nennwert ersucht.


Finanzierung durch Währungsreserven
Zu den grössten Gläubigerländern Russlands gehört Deutschland, dem Moskau acht Mrd. Euro Schulden vorzeitig zurückzahlen will. Russland will mit dem Angebot an den Pariser Club zum reinen Gläubigerland in dem Gremium werden. Finanziert werden die Rückzahlungen durch Währungsreserven, welche dank der Öleinnahmen massiv angewachsen sind. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.