CH-Schluss: Nach volatilem Verlauf freundlich geschlossen

„Im Moment fehlt einfach der ‚Trigger‘, um Aktien zu verkaufen“, zeigte er sich überzeugt. Von der Berichtssaison verspricht er sich weiteren Auftrieb. Während am Mittwoch kursrelevanten Nachrichten aus der Schweiz nur spärlich vorhanden waren, wird morgen Donnerstag die Berichtssaison mit vollem Schwung anlaufen. Nach SGS werden Novartis, Logitech, Geberit oder Saurer Geschäftszahlen vorlegen.


Der SMI schloss 0,35% höher auf 9’104,6 Punkten, wobei im Verlauf des Vormittags mit 9’119,01 Zählern ein neues Allzeithoch markiert worden war. Der breiter gefasste SPI rückte 0,36% auf 7’197,25 Stellen vor.


Im SMI gingen Nobel Biocare mit plus 2,2% auf 401 CHF als ‚Tagessieger‘ aus dem Handel. Kursstützende Nachrichten lagen indes keine vor. Mit Synthes (+1,7% auf 163,50 CHF) notierte ein weiteres Medizinaltechnik-Papier weit oben im Blue Chips Tableau. Die Aktie hatte im sehr guten Börsenjahr 2006 Terrain verloren, doch seit dem Jahreswechsel zeigt die allgemeine Richtung steil nach oben.


Die Aktien von Novartis verteuerten sich am Vortag der Zahlenpublikation um 0,4% auf 73,60 CHF. Analysten rechnen mit einem erneut überzeugenden Zahlenset ohne grosse Überraschungen. Im gleichen Sektor machten Roche 0,3% gut auf 235,40 CHF.


Unter den übrigen grosskapitalisierten Werten fanden Credit Suisse (unv. auf 85,80 CHF) in der Schlussauktion den Weg aus der Verlustzone, ebenso wie Nestlé (+0,2% auf 438,25 CHF). UBS dagegen büssten 0,1% auf 76,50 CHF ein.


Am breiten Markt schlossen Ascom wie schon am Vortag 13% höher. Nachbörslich wurden Übernahmegerüchte mit einer Mitteilung von Victory bestätigt: Diese hatte ein Paket von 20,1% der Stimmrechte erworben.


Logitech büssten am Abend vor der Zahlenpublikation 3,1% ein, nachdem der Titel am Vorabend bereits an der US Technologiebörse Nasdaq rund 6% verloren hatte. Fundamentale Gründe für die Abgaben gebe es keine, hiess es im Handel. Die Verkäufe seien wohl einzig auf die Nervosität vor dem Drittquartalsergebnis zurückzuführen.


Speedel (Aktie +0,9%) gab am Morgen die Emission einer Wandelanleihe über rund 52,5 Mio CHF bekannt. Mit diesen Mitteln will der Konzern die Finanzierung seiner Forschungsarbeiten bis ca. Ende 2008 sichern. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.