CH-Verwaltungsräte: Welches sind die Auswirkungen der Krise?

Auf die Frage, welche Fähigkeiten einen Verwaltungsrat besonders qualifizieren, werden an erster Stelle Markt- und Branchenerfahrung, gefolgt von unternehme-rischem Erfolg und moralischer Integrität genannt. Während diese die Rangliste der Qualifikationen anführen, werden Fähigkeiten wie Führungsqualitäten oder politische Erfahrung als weit weniger wichtig eingestuft.


Bestehende Richtlinien strikter anwenden
Angesprochen auf die Beurteilung der Corporate Governance und eines allfälligen zusätzlichen Regulierungsbedarfs, beurteilen die Befragten die in der Schweiz geltenden Richtlinien mehrheitlich als gut. Viele sehen ein Verbesserungspotenzial in der strikteren Anwendung der bestehenden und weniger in der Schaffung von zusätzlichen Richtlinien.


Mehrere Trends in Sachen Managerlöhne
Ein weiterer wichtiger Befund der Studie betrifft die Evaluation der Performance und die Festlegung der Gehälter von CEOs. Rund um die Frage, ob das Gehalt und die Kompensation in den letzten 12 Monaten geändert worden seien, zeichnen sich aus den Antworten drei Trends ab:


– Ein grösserer Teil der Kompensation wurde auf längerfristigere Ziele (drei bis fünf Jahre) ausgerichtet.
– Das Kompensationspaket von CEOs wird zunehmend an ein Aktien- oder Aktienoptionsprogramm gekoppelt. Dieses unterliegt in der Schweiz einer starken Besteuerung, die auch während der Sperrfrist zu entrichten ist.
– Immer häufiger wird der Bonus-Anteil des Kompensationspakets von CEOs mit der Steigerung des langfristigen Unternehmenswerts verknüpft und eine Auszahlung davon abhängig gemacht.


Risikomanagement erhält mehr Bedeutung
Auf die Bedeutung des Risikomanagements angesprochen, zeigt sich ein deutlicher Wandel gegenüber der jüngeren Vergangenheit. Während bisher das strategische Risikomanagement und dessen Beurteilung in vielen Verwaltungsräten in der Zuständigkeit des Audit Committee lag, wird dem Thema heute zunehmend mehr Bedeutung eingeräumt und dort, wo Änderungen vorgenommen wurden, zeigt sich,  dass die Verantwortung dafür einem speziellen Ausschuss (Risikoausschuss oder strategisches Komitee) übertragen oder in die Gesamtverantwortung des Verwaltungsrats gelegt wird.


Vielfältige Anforderungen
Einen Verwaltungsrat richtig und gut ausbalanciert zusammenzusetzen, ist keine einfache Aufgabe. Auf die Frage, wie schwierig es sei, Kandidaten mit den passenden Fähigkeiten und Erfahrungen zu finden, nannten die Befragten «Kreativität und strategische Fähigkeiten» sowie «Kenntnisse über aufstrebende Märkte» als schwierig zu finden. Einfach dagegen scheint es, Kandidaten mit Finanz- und Audit-Erfahrung zu finden oder Mitglieder zu rekrutieren, die Erfahrungen als Verwaltungsräte mitbringen. (korn/ferry/mc/ps)


Korn/Ferry Schweiz
Korn/Ferry Schweiz ist seit 25 Jahren an den Standorten in Genf und Zürich mit 30 Mitarbeitern präsent, die für nationale und internationale Kunden in den Branchen Konsumgüter, Finanzdienstleistungen, Industrie, Life Sciences, Not-for-Profit und Technologie tätig sind.


Korn/Ferry International
Korn/Ferry Schweiz gehört zu Korn/Ferry International, einem weltweit führenden Executive Recruitment Unternehmen mit heute 80 Niederlassungen in 40 Ländern. Korn/Ferry International wurde 1969 in Los Angeles gegründet. Es bietet mit seinem integrierten Netzwerk und der weltweiten Präsenz massgeschneiderte Dienstleistungen in den Bereichen Executive Recruiting sowie Leadership und Talent Development. Zu den Kernkompetenzen gehören insbesondere die Suche von Geschäftsleitungsmitgliedern, Verwaltungsräten und anderen Führungskräften wie auch die Beurteilung von Management-Gremien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.