Cirquent: Kicken für Kinder

Neben Cirquent sind beispielsweise die Mannschaften von Allianz, Danone, Infineon, Knorr-Bremse, Microsoft, O2 und Walt Disney mit von der Partie. Die Spendenerlöse aus der Startgebühr der teilnehmenden Firmen sowie die Spendeneinnahmen vor Ort kommen sozial benachteiligten Kindern zugute – konkret dem UNICEF-Projekt «Schulen für Afrika» und dem Caritas-Projekt «Freudentanz». Das MCCC startet am Samstag, den 19. Juni, um 9.30 Uhr im Olympiapark München und geht gegen 18.00 Uhr in die Finalrunden. Die Besucher erwartet ein buntes Rahmenprogramm. Der Eintritt ist frei.


Spass und Geld für UNICEF
«Cirquent engagierte sich bereits bei der MCCC 2008 und wurde damals ?Vizeweltmeister›. Dieses Mal wollen wir den Titel holen», erklärt mit einem Augenzwinkern Kapitän Thomas Bauer, Senior Consultant bei Cirquent. «Das Wichtigste ist jedoch gutes Wetter und viele Fans, die uns anfeuern. Dann wird das Ganze wieder ein Riesenspaß für alle und obendrein klingelt noch die Kasse für die von UNICEF und Caritas betreuten Kinder.»


(Cirquent/mc/hfu)






Cirquent
Cirquent zählt zu den Top Ten im Ranking der führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen Deutschlands (Quelle: Lünendonk-Liste 2009). Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung bietet Cirquent Consulting entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Banken, Versicherungen, Fertigungs-, Automotive- und Telekommunikationsunternehmen.
Neben der branchenorientierten Strategie- und Prozessberatung gehören Konzeption, Integration und Implementierung von Technologien, die Geschäftsprozesse unterstützen sowie Betrieb und Wartung von IT-Systemen zum Portfolio. Ausgeprägte branchenspezifische Prozess-, Methoden- und Technologiekompetenz in Customer Management, Finance Transformation und Application Management bilden die Stärken des Unternehmens. Darüber hinaus profitieren die Kunden vom fundierten Know-how der hundertprozentigen Cirquent Tochter Silverstroke in den Bereichen Auto ID, Informationslogistik und Fernwartung.


Cirquent berät führende Unternehmen wie BMW Group, Commerzbank, Münchener Rück oder T-Mobile Deutschland. Cirquent, mit Hauptsitz in München, hat vier weitere Standorte in Deutschland und ist mit Niederlassungen in Österreich, der Schweiz und in Großbritannien vertreten. Mit rund 1.600 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen 2009 europaweit einen Umsatz von 216 Millionen Euro. Ende September 2008 übernahm der in Tokio börsennotierte IT-Konzern NTT Data, eine Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT), 72,9 Prozent der Cirquent-Anteile. Die BMW Group bleibt mit 25,1 Prozent an Cirquent beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.