DaimlerChrysler strebt ab 2004 steigende Gewinne an


DaimlerChrysler rechnet in den kommenden Jahren wieder mit steigenden Gewinnen. Bereits 2004 strebt der Konzern eine Verbesserung an, während 2005/06 mit einer «deutlichen Ergebnisverbesserung» erwartet werde.


Daimler-Flaggschiff Maybach. (daimlerchrysler.com)
Dies liess der Auomobil- und Rüstungskonzern am Donnerstag in Stuttgart verlauten. Ohne Umstrukturierungsaufwendungen und den Erlös aus dem Verkauf des Turbinenherstellers MTU sank der operative Gewinn im abgelaufenen Jahr von 6,9 auf 5,1 Milliarden Euro.Umsatz- und Gewinnverbesserung in PKW-Sparte
Bei der PKW-Sparte Mercedes Car Group stieg der Umsatz im abgelaufenen Jahr nach Unternehmensangaben von 50,17 auf 51,45 Milliarden Euro. Zugleich kletterte der operative Gewinn von 3,02 auf auf 3,13 Milliarden Euro.Chysler mit massivem Einnahmenverlust
Hingegen gingen die Einnahmen bei der Chrysler Group von 60,18 auf 49,32 Milliarden Euro zurück. Beim operative Gewinn geriet die der US-Arm in die roten Zahlen. Nach 609 Millionen Euro Gewinn im Vorjahr betrug das Minus 2003 506 Millionen Euro.Nutzfahrzeugsparte kehrt in die Gewinnzone zurück
Der Nutzfahrzeugsparte gelang dem gegenüber die Rückkehr in die Gewinnzone. Nach 343 Millionen Euro Verlust stieg der operative Gewinn 2003 auf 855 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte von 28,4 auf 28,52 Milliarden Euro. (awp/scc/pds)





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.