DataInherit: Überraschende Lösung für Vererbung von digitalem Besitz

Die Schweiz gilt trotz der Finanzkrise noch immer als Hort der Sicherheit, Nachhaltigkeit und Stabilität. Die grössten IT Firmen siedeln sich hier an, weil sie die Ausbildung, Präzision und Zuverlässigkeit der Informatikspezialisten schätzen. In diesem Umfeld sieht die DataInherit gute Erfolgschancen für Ihr neues Angebot zur Aufbewahrung und Vererbung von digitalen Besitztümern. DataInherit wird von einem erfahrenen Schweizer Management geführt und langfristig entwickelt. Die Firma gehört den Gründern, den Mitarbeitern und der AVANTEC AG, seit 1995 eine führende Schweizer IT-Sicherheits-Firma für Finanzinstitute und Behörden.

Schweizer Engineering
Während es schon viele Lösungen im Bereich der Passwort-Aufbewahrung gibt, ist die Komponente der Vererbung auf nahestehende Personen wie zum Beispiel Ehepartner, Kinder oder Geschäftspartner neu. In Zusammenarbeit mit der Zühlke Engineering AG, der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW), der Schweizer Post und mit Unterstützung der Förderagentur für Innovation des Schweizer Bundes erstellten rund 30 hoch qualifizierte Mitarbeiter die neue Aufbewahrungs- und Vererbungslösung.

Der Internet Datensafe
Im Internet Datensafe können Informationen, die man nie mehr verlieren möchten, wie zum Beispiel Passwörter und Zugangs-Codes, Finanz- und Gesundheitsdaten, Verträge, Versicherungen, persönliche Arbeiten oder Erinnerungen, abgespeichert werden. Der Kontoinhaber bestimmt begünstigte Personen aus seiner Familie und dem Freundeskreis. Diesen ordnet er die verschiedenen Dokumente und Passwörter zu. Daten die niemandem zugeordnet sind, bleiben für immer privat.

Einzigartige Datenvererbung
Der Kontoinhaber bestimmt eine oder mehrere Aktivierungsberechtigte, zum Beispiel den Lebens- oder Geschäftspartner. Kein Anwalt oder weitere Formalitäten sind von Nöten. Eine missbräuliche Aktivierung wird durch die Sperrfrist ausgeschlossen. Begünstigte erhalten Zugang zu den ihnen zugeordneten Daten über sicherev verschlüsselte E-Mail oder per eingeschriebenen Brief, weltweit zugestellt durch die Schweizer Post.

Sicherer als eine Bank
Während die Überweisung von Kundendaten an ausländische Regierungen Fragen zur Sicherheit von Bankdaten aufwerfen, ist diese Möglichkeit bei DataInherit zum Vorneherein ausgeschlossen. DataInherit kann die von Kunden gespeicherten Daten niemals einsehen. DataInherit führt die Datenvererbung genauso aus, wie der Kunde diese vorgesehen und definiert hat. Dieser Ablauf kann weder von DataInherit noch von Dritten beeinträchtigt werden. DataInherit selbst hat keine Kenntnis der Aktivierungsberechtigten oder der Begünstigten eines Kunden. Die Daten sind sowohl im Arbeitsspeicher als auch bei der Sicherung stark verschlüsselt und können nur vom Kontoinhaber bearbeitet werden. Mit einer Auswahl von  hochsicheren und weltweit anerkannten Verschlüsselungsverfahren (RFC-2898) werden alle Kundendaten verschlüsselt. Weder Hacker noch staatlichen Agenturen oder DataInherit selbst können die Daten jemals lesen oder einsehen. Als kryptografische Standards werden dabei AES-256 und RSA-2048 eingesetzt. Diese Verfahren sind so ausgelegt, dass sie auf viele Jahre hinaus den geforderten hohen Schutz bieten können.

(DI/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.