Delphi im 2. Quartal mit stagnierendem Umsatz und geringerem Verlust

Davon setzte Delphi 4,1 Milliarden Dollar mit anderen Kunden als der ehemaligen Konzernmutter General Motors um. Der Fehlbetrag verringerte sich von 2,3 Milliarden Dollar vor einem Jahr auf 821 Millionen Dollar. In diesem Fehlbetrag ist eine Belastung über 332 Millionen Dollar für geschätzte Forderungen wegen der Neubilanzierung der Jahre 1999 bis 2004 enthalten. In dem Fehlbetrag des Vorjahresquartals entstand mit 1,9 Milliarden Dollar der Löwenanteil ebenfalls durch Sonderposten (Stellenstreichungen).


Barreserven von 1,5 Mrd. Dollar
Zum Ende des zweiten Quartal verfügte Delphi über 1,5 Milliarden Dollar an Barreserven und 1,0 Milliarden Dollar an Spielraum für weitere Kredite. (awp/mc/pg)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.