Deutsche Bank sieht noch erhebliches Potenzial bei Kleinstkrediten

Dies schreibt die Deutsche Bank in einer am Donnerstag in Frankfurt veröffentlichten Studie. Trotz eines rasanten Wachstums des Kreditvolumens auf geschätzte 25 Milliarden US-Dollar (gut 17 Mrd Euro) im Jahr 2006 gebe es im Mikrofinanzsektor eine Finanzierungslücke von geschätzten 250 Milliarden US-Dollar. «Die Finanzierungslücke kann langfristig nur geschlossen werden, wenn die Finanzierung des Mikrofinanzsektors auf eine breitere Basis gestellt wird», heisst es in der Studie.


Kleinstkredite weltweit mit mehr Aufmerksamkeit
Das Thema Kleinstkredite hatte weltweit mehr Aufmerksamkeit bekommen, als im Jahr 2006 der Wirtschaftswissenschaftler Muhammad Yunus aus Bangladesch und die von ihm gegründete Grameen Bank den Friedensnobelpreis erhielten. Yunus organisiert mit der Bank vor allem Kleinstkredite für arme Menschen in dem südasiatischen Land. Insbesondere Frauen in Asien, Afrika und Südamerika nehmen solche Angebote in Anspruch, sich mit Mini-Krediten eine eigene Existenz zu schaffen – oder auch nur, um ein Handy zur gegenseitigen Verständigung bei der Feldarbeit zu kaufen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.