Deutsche Bank-Tochter DWS lanciert fünf Schariah-Fonds

von Gérard Al-Fil


 


Laut Scott Jaffray, Chief Investment Officer für die MENA-Region, biete man mit den fünf neuen Fonds Anlagemöglichkeiten in Märkte, die sonst nur „konventionellen“ Investoren offen stünden. Die Mindesteinlage pro Fonds beträgt $1’000. 2007 sollen die DWS Noor Islamic Funds auch zur DWS-Produktpalette in Europa, Gesamt-Nahost und Asien gehören. Bereits Anfang 2006 kündigte die DWS-Muttergesellschaft Deutsche Bank an, zum führenden Anbieter Schariah-konformer Standardprodukte aufsteigen zu wollen.


 


Die DWS-Gruppe ist mit einem Marktanteil von 25.5% Deutschlands grösste Publikumsfondsgesellschaft. Sie beschäftigt europaweit 2’050 Mitarbeiter und verwaltet 154 Milliarden Euro Kundengelder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.