Deutsche Bundesbank: Wirtschaft schrumpft 2009 um 6,2 Prozent

Im Dezember war die Bundesbank noch von einem Rückgang von lediglich 0,8 Prozent ausgegangen. «Die konjunkturelle Talfahrt der Weltwirtschaft, die mit einem unerwartet heftigen Einbruch des Welthandels einherging, führte dazu, dass die deutsche Industrie einen tiefen Einschnitt hinnehmen musste.»


Preisklima bleibt laut Bundesbank «freundlich und konjunkturstützend»
Der Druck auf die Industrie dürfte laut Bundesbank im weiteren Jahresverlauf nachlassen. Hierfür spreche die schrittweise Entspannung an den Finanzmärkten und die umfangreichen geld- und fiskalpolitischen Impulse, die zu einer Aufhellung der Erwartungen geführt hätten. «Eine echte Wende zum Besseren, die über eine reine Bodenbildung hinausgeht, ist jedoch erst im Verlauf des Jahres 2010 zu erwarten.» Im Gesamtjahr 2010 erwartet die Bundesbank eine Stagnation der deutschen Wirtschaft, nachdem sie im Dezember noch ein Wachstum von 1,2 Prozent prognostiziert hatte. Das Preisklima bleibt laut Bundesbank dabei «freundlich und konjunkturstützend». Die Verbraucherpreise dürften im Jahr 2009 stagnieren (+0,1%) und im kommenden Jahr im Jahresdurchschnitt um rund 0,5 Prozent steigen.


(awp/mc/hfu/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.