Deutschland: Weniger Unternehmenspleiten

Während die Unternehmensinsolvenzen im ersten Quartal noch um 6,7 Prozent gestiegen sind, waren sie im zweiten und dritten Quartal rückläufig (zweites Quartal: -2,3%, drittes Quartal: -6,5%).


Deutlich mehr Verbraucherinsolvenzen 
Die Verbraucherinsolvenzen lagen von Januar bis September 2010 mit 81.692 Fällen um 9,5 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Im Jahresverlauf nahm die Zahl der Verbraucherinsolvenzen etwas weniger stark zu. Im ersten Vierteljahr 2010 lag der Anstieg noch bei 13,0 Prozent zum Vorjahreszeitraum, im zweiten Quartal bei 10,1 Prozent. Im dritten Quartal erhöhte sich die Zahl der Verbraucherinsolvenzen um 5,6 Prozent. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.