Die SIS SegaInterSettle lanciert Weltneuheit

Es handelt sich dabei um eine Echtzeitverbindung zwischen der SIS SegaInterSettle, ihren Teilnehmern und den Transfer-Agents, schreibt die SIS Group in einem Communiqué. Geplant sei, den neuen Service im Dezember 2006 einzuführen.


Weitgehende Automatisierung
Die bisher überaus arbeitsintensive und papierlastige Verarbeitung von Fundsabwicklungen im Bereich Offshore & Hedge Funds wird mit der Einführung des neues Services «Global Funds Services» (GFS) weitgehend automatisiert. Die Dienstleistung basiert auf einer Echtzeitverbindung zwischen  dem GFS-Internet-Portal und SECOM, dem Online-Realtime-Abwicklungssystem der SIS SegaInterSettle. Sie bietet eine standardisierte Abwicklung in gewohnter ISO15022-Qualität. Nicht nur Titel- und Geldabstimmungsprozesse werden durch den neuen Service vereinfacht, sondern auch der Status pendenter Aufträge kann laufend und übersichtlich überwacht werden.


Weitere vereinfachte Prozessschritte
Mit «Global Funds Services» werden noch weitere Prozessschritte in der Fundsabwicklung wesentlich vereinfacht. So erübrigt sich der aufwändige Post-Versand von diversen Dokumenten im Zusammenhang mit der Zeichnung und Rücknahme von Fundsanteilen und bei der Erteilung von Transferinstruktionen. Notwendige Dokumente und Formulare werden einfach in elektronischer Form an die jeweilige Instruktion angefügt. Die neu strukturierte Fundsdatenbank wird als Informationsinstrument für das Front- und Back-Office dienen. Sie  stellt aktuelle Daten zur Verfügung, um die administrativen Tätigkeiten in diesem Bereich stark zu vereinfachen. Durch die gestrafften und sicheren Prozessabläufe in der künftigen Abwicklung von Fundstransaktionen reduziert sich der Aufwand der involvierten Akteure in der Prozesskette wesentlich. (SIS/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.