DuPont setzt Erholungskurs fort – Ergebnis besser als erwartet

Die um fünf Cent auf 2,15 bis 2,45 Dollar angehobene Prognose geht jedoch vor allem auf zwei Sondereffekte zurück. Die im Dow Jones notierte Aktie legte vorbörslich zu.


Wachsendes Geschäft – ausser auf dem Heimmarkt
Im Abschlussquartal stieg der Erlös im Vergleich zum schwachen Vorjahresabschnitt um zehn Prozent auf 6,4 Milliarden Dollar (rund 4,5 Mrd Euro), teilte Unternehmen mit. Unter dem Strich verdiente DuPont im vierten Quartal 441 Millionen Dollar nach einem Verlust von 629 Millionen Dollar. Probleme gab es weiter in den USA, wo der Quartalsumsatz um 2 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar sank. In allen anderen Regionen konnte DuPont ein wachsenden Geschäft vorweisen.


Ziele bestätigt
Im Gesamtjahr musste der Konzern jedoch einen Umsatzrückgang um rund 15 Prozent auf 26,1 Milliarden Dollar hinnehmen. Der Überschuss sank um 12,5 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar, das entspricht einem Gewinn von 1,92 Dollar je Aktie. «Wir sind zuversichtlich», sagte Vorstandschefin Ellen Kullman. Sie bekannte sich zum Ziel, bis 2012 den Umsatz um 10 Prozent pro Jahr und den Gewinn um 20 Prozent zu steigern. DuPont werde von der anziehenden Wirtschaft und seiner klaren Geschäftsausrichtung profitieren. Zudem sollen sich die im vergangenen Jahr durchgesetzten Sparmassnahmen rentieren. (awp/mc/pg/21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.