Elma verlegt Teile der Produktion nach Rumänien

Diese Entscheidung mache einen Stellenabbau von 16 Personen unumgänglich, heisst es in der Mitteilung vom Donnerstag weiter. Demnach ist die Geschäftsleitung bestrebt im Rahmen eines Sozialplans die Folgen des Stellenabbaus zu mildern und Härtefälle nach Möglichkeit zu vermeiden. Die betroffenen Mitarbeitenden werden am 30. April 2009 informiert. Zudem plant Elma ab Mitte Mai die Kurzarbeit in Wetzikon auf alle Geschäftsbereiche auszuweiten. Die Arbeitszeit soll auf 50% reduziert werden. Die Dauer dieser Massnahme ist vorerst für drei Monate vorgesehen. (elma/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.