Ems: Blocher-Töchter halten wieder Mehrheit

Per 3. November kontrollierte Emesta laut einer Mitteilung vom Mittwoch 12’091’291 Namenaktien. Die Ems-Chemie Holding selbst hielt 1’015’117 Namenaktien, der Stimmrechtsanteil sank damit unter den meldepflichtigen Grenzwert von 5 Prozent auf noch 4,34%. Das Unternehmen hatte als Folge eines Aktienrückkaufprogramms das Aktienkapital um 1’663’842 Namenaktien respektive um 6,64% auf 23’389’028 Namenaktien reduziert. (awp/mc/ps/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.