EMS übernimmt Spezialfaser-Geschäft Nexis Fibers

Die Übernahme stehe unter dem Vorbehalt endgültiger Transaktionsverträge und der Zustimmung der zuständigen Behörden, teilt die Ems-Gruppe am Freitag mit.


Finanzierung mittels eigener Liquidität
Die Nexis Fibers GmbH mit Produktionsstandort im deutschen Neumünster entwickelt, produziert und vermarktet technische Spezialfasern auf der Basis von Polyamiden und weiteren Polymeren. Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von rund 40 Mio CHF und zählt derzeit 95 Mitarbeiter. «Den Kaufpreis im niedrigen einstelligen Millionenbetrag kann Ems problemlos aus eigenen flüssigen Mitteln finanzieren», so die Mitteilung weiter.


Integration in Spezialfasergeschäft der EMS-Gruppe
Die Nexis Fibers GmbH sei ein selbständiges Geschäft, das unabhängig von den übrigen, bereits veräusserten Geschäftsaktivitäten der ExNex AG geführt werde. Das deutsche Unternehmen soll in das Spezialfasergeschäft der Ems-Gruppe integriert werden. Dabei sollen sowohl die Standorte Domat/Ems als auch Neumünster auf der bisherigen Basis weiter betrieben werden, heisst es weiter. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.