Erwerbstätigkeit in Deutschland steigt wieder an

Das Beschäftigungsniveau liegt damit so hoch wie noch nie in einem zweiten Quartal seit der Wiedervereinigung. Im Quartalsvergleich stieg die Erwerbstätigkeit um 1,0 Prozent oder 402.000 Personen – laut Statistikamt ein ungewöhnlich starker Anstieg. Gründe seien die konjunkturelle Erholung und Nachholeffekte aufgrund des harten Winters. Saisonbereinigt ergibt sich ein Zuwachs um 0,2 Prozent oder 81.000 Personen. 


Einzelhandelsumsatz für Juni nach oben korrigiert
In Deutschland sind die Umsätze des Einzelhandels im Juni nicht so stark gesunken wie zunächst gemeldet. Auf Monatssicht seien die Umsätze preisbereinigt um 0,3 Prozent gefallen, teilte das Statistische Bundesamt weiter mit. Unbereinigt sanken die Umsätze um 0,5 Prozent. Zunächst hatten die Statistiker Raten von minus 0,9 Prozent (real) und minus 1,1 Prozent (nominal) gemeldet.


Umsatzdaten auch im Jahresvergleich erhöht
Auch im Jahresvergleich wurden die Umsatzdaten nach oben korrigiert. Nachdem zunächst Umsatzzuwächse von 3,1 Prozent (real) und 3,8 Prozent (nominal) genannt wurden, liegen die Zuwächse nun bei 4,7 Prozent beziehungsweise 5,3 Prozent. Grund für die Korrekturen sind Änderungen im Kreis der befragten Unternehmen. Im Juni hatte das Bundesamt hier eine jährliche Rotation eingeführt, allerdings waren bislang nur Daten für den Berichtsmonat verfügbar. Da nunmehr Zahlen bis Januar 2009 vorliegen, ergeben sich entsprechende Änderungen. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.