Esmertec erwartet vorzeitige Wandlung der Wandelanleihe

Diese Transaktion soll die Verschuldung des Unternehmens senken und dessen Eigenkapitalbasis erhöhen. Daraus resultiere eine signifikante Stärkung der Bilanz von Esmertec.


Zusagen von mehr als 50 Prozent
Das Unternehmen geht davon aus, dass eine deutliche Mehrheit des Nominalwertes der Anleihe in Esmertec-Aktien gewandelt wird. Esmertec liegen zum heutigen Zeitpunkt Zusagen zur ‹early conversion› von mehr als 50% des Nominalwertes vor.


Wandlung der Wandelanleihe
Den Wandelobligationären, die das Angebot annehmen, wird der Wandelpreis auf 10 CHF pro Aktie gesenkt und die Anleihen unverzüglich nach der Eintragung des erhöhten bedingten Kapitals im Handelsregister in Esmertec-Aktien umgewandelt, schreibt das Unternehmen. Die übrigen Anleihensinhaber hätten noch die Möglichkeit, das Angebot bis zum 30. November 2007 anzunehmen. Für Obligationäre, die vom Angebot keinen Gebrauch machen wollen, bleiben die Bedingungen für die Wandelanleihen unverändert bestehen.


Erhöhung des bedingten Kapitals
Als Folge des nunmehr reduzierten Wandelpreises, wird eine Erhöhung des bedingten Kapitals um 92’096,60 CHF bzw. 920’966 neuen Aktien erforderlich. Zu diesem Zweck lädt der Verwaltungsrat von Esmertec zu einer ausserordentlichen Generalversammlung auf den 6. Dezember 2007 ins Konferenzzentrum des Flughafens Zürich ein. Die Tagesordnung sieht als einzigen Punkt vor, das bedingte Kapital durch Ausgabe von 920’966 voll zu liberierenden Namenaktien im Nennwert von 0,10 CHF zu erhöhen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.