EU-Ausblick: Gewinne erwartet – Leicht positive Vorgaben

An der Wall Street hatte der Dow Jones nach einem ereignisarmen Handelstag 0,05 Prozent gewonnen. Nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank (Fed), der wie erwartet eine Fortsetzung der Niedrigzinspolitik signalisiert hatte, war der Dow-Jones-Index am Mittwoch mit moderaten Gewinnen aus dem Handel gegangen. Mit dem gleichen Aufschlag schloss der Nikkei-225-Index.


Auf dem Programm stehen Konjunkturdaten aus der Eurozone sowie Zahlen zum US-Arbeitsmarkt. In Schweden legte der Einzelhändler Hennes & Mauritz (H&M) am Morgen Halbjahreszahlen vor, wobei die Verkäufe im zweiten Quartal leicht unter den Erwartungen geblieben waren.


Für Bewegung bei Minentiteln wie Rio Tinto oder Xstrata könnte nach Meinung von Stratege Ben Potter von IG Markets sorgen, dass Australiens Premier Kevin Rudd am Vortag sein Amt niedergelegt hatte. Rudd hatte eine Supersteuer auf Profite der Bergbau-Industrie geplant. (awp/mc/ps/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.