EU-Ausblick: Kursgewinne – Gute Vorgabe der Wall Street überwiegt

Die Vorgaben von den Überseebörsen sind indes uneinheitlich: Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) hatte den Handel am Vorabend im Plus beendet und der Future auf den US-Leitindex rückte seit Handelsschluss der europäischen Börsen vom Vortag um 0,37% vor.


Händler begründeten die freundliche Erwartung mit demSchlussspurt in New York. In Tokio fiel der Nikkei-225-Index dagegen zum Börsenschluss mit minus 1,04% auf ein neues Sechsmonatstief. Marktstratege Tony Cross von IG Markets sagte: «An den Aktienmärkten herrsche nach wie vor noch viel Pessimismus.» Bewegen könnten am Nachmittag noch US-Zahlen zu Lagerbeständen und Umsätzen im Grosshandel sowie der Konjunkturbericht der US-Notenbank (Beige Book). (awp/mc/ps/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.