EU-Kommission erteilt Orange Business Services und HP Auftrag über 210 Mio. Euro

sTESTA steht für «Secured Trans European Services for Telematics between Administrations» – gesicherte transeuropäische Telematikdienste für Behörden. Die Initiative unter der Leitung der Europäischen Kommission (Directorate General for Enterprise and Industry) wurde innerhalb des IDABC-Programms (Interoperable Delivery of Pan-European e-Government Services to Public Administrations, Business and Citizens), den Austausch sensibler Daten zwischen europäischen und nationalen Behörden, gestartet. Ziel dabei ist, den Vertrag von Lissabon zu erfüllen, der auf der e-Europe i2010-Strategie basiert.


Orange Business Services und HP bürgen zusammen für eine erfolgreiche Implementierung, Betrieb und Wartung des Projekts bei der Europäischen Kommission:



  • Garantie der Interoperabilität zwischen den diversen Systemen und Best Practices

  • Unterstützung der Kooperation zwischen den verschiedenen Community Policies-Gebieten innerhalb der Europäischen Union

  • Ausdehnung des paneuropäischen Informationsaustausches innerhalb eines freien europäischen Marktes

Das Ziel von sTESTA ist, europaweit EU-Behörden mit den nationalen Behörden, wie Verwaltungen und Dienststellen, zu verbinden. Dabei unterstützt das Telekommunikationsnetzwerk das europäische Homeland Security-Projekt, durch die Errichtung einer gemeinsamen Plattform mit garantieren Performance und Sicherheitsstandards. (OBS/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.