EU-Schluss: Freundlich – Positive Wall Street stützt

Der EuroSTOXX 50 schloss mit plus 0,21 Prozent bei 4.174,60 Punkten. Im Wochenvergleich hat der europäische Leitindex damit 1,09 Prozent gewonnen. Der STOXX 50 , der auch Schweizer und britische Werte umfasst, rückte um 0,46 Prozent auf 3.772,01 Zähler vor. Der Euronext 100 kletterte um 0,20 Prozent auf 975,90 Punkte hoch. In Paris stieg der Leitindex CAC 40 um 0,14 Prozent auf 5.617,62 Zähler. Der FTSE-100-Index rückte um 0,14 Prozent auf 6.239,00 Punkte ab.


Finanzwerte zählten zu den grössten Gewinnern im europäischen Handel. AXA gewannen 2,04 Prozent auf 32,95 Euro. Europas zweitgrösster Versicherer vermied mit zwei Finanztransaktionen den negativen Effekt zweier lang laufender Wandelanleihen auf den Gewinn je Aktie (EPS). Dadurch falle der EPS vor Sondereffekten ab 20 07 um rund ein Prozent höher aus, teilte AXA mit. ABN Amro verteuerten sich um 0,73 Prozent auf 24,96 Euro, ING Groep gewannen 0,45 Prozent auf 33,75 Euro.


Carrefour-Aktien brachen dagegen nach der Veröffentlichung enttäuschender Umsatzzahlen für das vierte Quartal und negativen Studien am CAC-Ende um 5,49 Prozent auf 44,40 Euro ein. Der weltweit zweitgrösste Einzelhändler meldete eine unerwartet schwache Umsatzentwicklung im vierten Quartal. Für das Gesamtjahr lag sie dagegen im Rahmen der Analystenprognose. JP Morgan senkte das Votum von „Neutral“ auf „Underweight“, und Merrill Lynch nahm das Kursziel von 53,50 auf 50,00 Euro zurück.


In London verloren British-Airways-Titel 2,37 Prozent auf 552,00 Pence. Laut einem „Times“-Bericht droht der grössten britischen Fluggesellschaft ein Streik. Das Problem Pensionskassendefizit sei weiterhin nicht gelöst, berichtete die Zeitung. InterContinental Hotels legten dagegen dank erneuter Spekulationen um ein Kaufinteresse von Beteiligungsgesellschaften 2,94 Prozent auf 1.226,00 Pence zu. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.