EU-Schluss: Gewinne – Wall Street sorgt für positive Dynamik

Marktbewegende Daten aus Unternehmen oder von der Konjunktur standen nicht zur Veröffentlichung an. Der EuroSTOXX 50 legte bis Handelsende um 0,50 Prozent auf 3.882,28 Punkte zu. Der STOXX 50, der auch schweizerische und britische Werte umfasst, gewann 0,76 Prozent auf 3.305,37 Punkte. Der Euronext 100 kletterte um 1,31 Prozent auf 914,09 Zähler. In Paris stieg der CAC 40 um 1,26 Prozent auf 5.142,10 Zähler. In London legte der britische FTSE 100 um 1,15 Prozent auf 6.376,50 Punkte zu.


Schneider Electric sprangen getrieben von einem positiven Analystenkommentar mit einem Plus von 4,40 Prozent auf 83,72 Euro an die Spitze des EuroSTOXX 50. Goldman Sachs hatte die Papiere auf ihre «Conviction Buy»-Liste gesetzt und das Kursziel für den französischen Elektro-Konzern von 94 auf 100 Euro angehoben. Ölwerte profitierten von dem nahe an seinem Rekordhoch gehandelten Preis für das schwarze Gold. So legten TOTAL als einer der besten Indexwerte um 3,12 Prozent auf 58,21 Euro zu. Repsol-YPF kletterten um 1,45 Prozent auf 27,28 Euro. In London gewannen Royal Dutch Shell 3,16 Prozent auf 2.124 Britische Pence. BP legten um 1,26 Prozent auf 639 Pence zu.


Intesa SanPaolo fielen durch den Dividendenabschlag mit einem Minus von 7,78 Prozent auf 4,27 Euro auf den letzten Platz im EuroSTOXX 50. Ohne die Ausschüttung von 38 Cent je Anteilschein hätten die Papiere der italienischen Bank allerdings um 2 Cent zugelegt. In Paris kletterten THOMSON getrieben von Übernahmehoffnungen um 6,37 Prozent auf 4,51 Euro. Händler verwiesen auf Gerüchte, Siemens habe Interesse an einem Kauf des französischen Elektronikkonzerns. Ein Siemens-Sprecher sagte: «Wir äussern uns grundsätzlich nicht zu Marktgerüchten». Am Markt wurde die Spekulation von mehreren Händlern als unwahrscheinlich bezeichnet.


In London profitierten Minenwerte von steigenden Metallpreisen und optimistischen Aussagen der Citigroup zum Sektor. Die Experten hatten unter anderem Anglo American und Vedanta von «Hold» auf «Buy» herauf gestuft. Während Vedanta als stärkster Wert im FTSE 100 um 8,55 Prozent auf 2.636 Pence zulegten, gewannen Anglo American 3,95 Prozent auf 3.680 Pence. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.