EU-Schluss: Gut behauptet – EuroStoxx 50 auf Jahreshoch

Im Wochenvergleich rückte der Index um 3,20 Prozent vor. Der Pariser CAC-40-Index stieg um 0,78 Prozent auf 3.734,89 Zähler. In London gewann der FTSE 100 0,48 Prozent auf 5.011,47 Zähler.


ArcelorMittal stiegen mit plus 5,06 Prozent auf 27,31 Euro an die Spitze im Eurostoxx 50. Händler verwiesen auf eine positive Studie von Goldman Sachs, die auch die übrigen Stahltitel in Europa stützte. Die Bank erhöhte das Kursziel für ArcelorMittal von 32,50 auf 35,60 Euro und beliess den Titel auf der «Conviction Buy»-Liste. Die weltweite Stahlnachfrage im nächsten Jahr werde höher ausfallen als bislang prognostiziert, hiess es von den Goldman-Analysten. Grund sei eine höher erwartete Wirtschaftsaktivität, besonders im Bausektor.


In London waren vor allem die Rohstoffwerte gefragt. Börsianer führten die erwartete Erholung der Weltwirtschaft an, die die Aussichten für den Minensektor verbessere. Vor allem die in London stark gewichteten Minen-Aktien konnten zulegen. Xstrata und BHP Billiton gewannen jeweils knapp 3 Prozent dazu. Auch Öl-Aktien stiegen. Die Titel der Hedgefonds Man Group stiegen mit plus 8,89 Prozent 294,375 Pence an die Footsie-Spitze.


Finanzwerte waren ebenfalls europaweit gefragt. AXA gewannen 3,28 Prozent auf 17,17 Euro. Merrill Lynch hatte die Titel von «Neutral» auf «Buy» angehoben. Intesa SanPaolo legten um 1,85 Prozent auf 3,025 Euro zu. Santander gewannen in Madrid 1,33 Prozent auf 10,66 Euro. Morgan Stanley hatte die Titel von «Equal-weight» auf «Overweight» hochgestuft und das Ziel von 9,00 auf 13,00 Euro angehoben.


Air France-KLM schlossen in Paris mit plus 6,48 Prozent auf 11,50 Euro an der Spitze des CAC-40-Index. Der Zeitung «Les Echos» zufolge strebt die Fluggesellschaft ein «Low Cost»-Modell für ihren Cargo-Bereich an. Air France-KLM lehnte eine Stellungnahme dazu ab. (awp/mc/pg/35)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.