EU-Schluss: Sehr fest – US-Kursgewinne und Rohstoff-Titel beflügeln

Als einer der stärksten Werte im europäischen Leitindex erholten sich ArcelorMittal mit plus 4,54 Prozent auf 17,51 Euro von ihren massiven Verluste der vergangenen zwei Tage. Händler verwiesen beim weltgrössten Stahlhersteller auch auf gestiegene Metallpreise und besser als erwartete Zahlen des Stahlröhrenherstellers Tenaris als Antrieb. Davon profitierten auch Aktien des Tenaris-Konkurrenten Vallourec mit plus 5,02 Prozent auf 83,75 Euro.


Telecom Italia stiegen nach Zahlen um 1,87 Prozent auf 0,98 Euro. Der italienische Telekomkonzern hatte im abgelaufenen Quartal einen Gewinnrückgang verbucht. Dank der Entwicklung bei Umsätzen und Margen dürften die Gesamtjahresziele aber erreicht werden, sagte Unternehmenschef Franco Bernabe.


Aktien von Lafarge konnten nur kurz von besser als erwartet ausgefallenen Zahlen profitieren. Zuletzt überwog Experten zufolge dann doch der zurückgenommene mittelfristige Ausblick und schickte die Titel des französischen Zementherstellers um 2,90 Prozent auf 46,50 Euro nach unten. Analysten äusserten sich zu den Zahlen und den angekündigten Sparmassnahmen zwar grundsätzlich positiv. Es müsse aber noch mehr passieren, hiess es beispielsweise von Cheuvreux.


Mit einem kräftigen Plus von 11,88 Prozent auf 146,00 Pence wurden unterdessen die Zahlen von British Airways aufgenommen. Die britische Fluggesellschaft peilt für das Gesamtjahr trotz der schwierigen Bedingungen und der hohen Kerosinkosten einen kleinen Gewinn an. «Die Zahlen waren besser als erwartet und sorgen damit für den Kurssprung – besonders nach den deutlichen Verlusten am Vortag», hiess es in einem Kommentar von Cazenove. Längerfristig sei die Aktie trotz der zyklischen Risiken für British Airways günstig bewertet, so die Analysten.


Auch Minenwerte waren dank höherer Metallpreise gefragt und stützten damit den «Footsie». So kletterten Kazakhmys um 5,98 Prozent auf 323,00 Pence. Für Rio Tinto ging es um 4,47 Prozent auf 2.585 Pence hoch und für Vedanta um 5,27 Prozent auf 759 Pence. (awp/mc/gh/35)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.