Euro bleibt über 1,27 Dollar – Warten auf US-Daten und Bernanke-Rede

Die europäische Gemeinschaftswährung kostete in Frankfurt zuletzt 1,2717 Dollar. Ein Dollar war 0,7859 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2737 (Montag: 1,2685) Dollar festgesetzt. Der Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe in den USA sowie Reden von US-Währungshütern dürften die Richtung vorgeben, sagten Marktexperten. Eine Änderung der Rhetorik von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke bei der Rede in Washington sei aber kaum zu erwarten. Die Währungshüter hatten bei den vergangenen zwei Sitzungen den Leitzins unverändert bei 5,25 Prozent belassen. Eine Änderung dieser Politik sei vorerst nicht zu erwarten, hiess es. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.