Euro etwas unter Druck

Der Dollar profitiert Händlern zufolge weiter von der Schwäche an den Aktienmärkten. Aus Sicht der Landesbank Hessen-Thüringen stehen am Mittwoch US-Konjunktur- und Preisdaten im Mittelpunkt. Die Verbraucherpreise dürften die Inflations-Deflations-Diskussion am Leben halten. Neben den Inflationsdaten richte sich das Augenmerk auf die Industrieproduktion und den Empire-State-Index. Am Abend stehe noch ein Stimmungsbarometer der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie der Konjunkturbericht der US-Notenbank (Beige Book) zur Veröffentlichung an. Die Daten könnte die Hoffnungen auf eine Verlangsamung der wirtschaftlichen Talfahrt untermauern. (awp/mc/ps/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.