Euro hält sich bei 1,50 Dollar

Am Dienstag dürften vor allem europäische Konjunkturdaten im Blickpunkt stehen, allen voran die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland. Nachdem sich die Stimmung der befragten Finanzexperten bereits im Vormonat verschlechtert hatte, wird am Markt mit einer weiteren Eintrübung gerechnet. Nennenswerten Einfluss auf den Euro erwartet die Commerzbank aber nicht. (awp/mc/pg/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.