Euro hält sich deutlich über 1,43 Dollar

Am Dienstag dürften vor allem neue Konjunkturdaten aus Europa und den USA das Interesse auf sich ziehen. Im Euroraum stehen neue Zahlen vom deutschen Arbeitsmarkt und die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes an. In den USA wird mit dem ISM-Index das amerikanische Pendant zum europäischen Einkaufsmanagerindex veröffentlicht. Darüber hinaus werden neue Daten vom Immobilienmarkt erwartet. (awp/mc/pg/05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.