Euro hält sich über 1,26 US-Dollar – Konjunkturoptimismus

Devisenexperte Jens Eisenschmidt von HSBC Trinkaus Burkhardt verwies dabei unter anderem auf die günstige Wachstumsprognose im Herbstgutachten.


Die Gemeinschaftswährung schwankte im Tagesverlauf
Im späten New Yorker Handel wurden 1,2625 Dollar je Euro bezahlt. Im Tagesverlauf schwankte die Gemeinschaftswährung zwischen 1,2531 und 1,2625 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2561 (Mittwoch: 1,2543) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7961 (0,7973) Euro. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.