Euro sinkt zeitweise unter 1,30 Dollar

«In der Eurozone nehmen die Spekulationen im Vorfeld der Zinsentscheidung in der kommenden Woche zu», schreibt die HSH Nordbank in einem Kommentar. So bleibe weiter unklar, ob die Europäische Zentralbank (EZB) die Marke von einem Prozent als Zinsuntergrenze ansehe. Am Markt wird fest mit einer weiteren Zinssenkung um 0,25 Prozentpunkte auf dieses Niveau gerechnet. Sorgen um eine weltweite Grippeepidemie setzen die Aktienmärkte unterdessen in Asien weiter Druck. In Zeiten schwacher Börsen bleibe der sichere Hafen Dollar gefragt. (awp/mc/pg/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.