Euro steigt wieder in Richtung 1,39 Dollar

Am Mittwoch dürften fundamentale Impulse eher begrenzt bleiben. Sowohl im Euroraum als auch in den USA stehen vergleichsweise wenige Konjunkturdaten an. Das grösste Interesse dürfte neuen Daten zu den amerikanischen Verbraucherpreisen und zur Leistungsbilanz zukommen. «Das technische Bild des Euro bleibt trübe», kommentiert die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die derzeitige Verfassung der Gemeinschaftswährung. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.