Eurokurs leicht gesunken

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstag auf 1,4886 (Montag: 1,4895) Dollar festgesetzt.


Hypothekenkrise weiter im Fokus
Trotz der leichten Kursverluste spricht laut Experten derzeit vieles für einen weiter schwachen Dollar. So stehe die Hypothekenkrise angesichts eines erneut hohen Abschreibungsbedarfs von US-Grossbanken weiter im Fokus, hiess es. Auch die Aussicht auf weitere Leitzinssenkungen in den USA sollte die US-amerikanische Währung anhaltend belasten. Damit bleibt das Rekordhoch des Euro von 1,4966 Dollar, das Ende November 2007 erreicht wurde, weiter im Blick der Märkte.


Am Mittwoch stehen laut Experten vor allem weitere Konjunkturdaten aus den USA im Zentrum des Interesses. Veröffentlicht werden unter anderem Zahlen zu den Verbraucherpreisen und am Abend der Konjunkturbericht der US-Notenbank (Beige Book). (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.