Eurozone: Handelsbilanzdefizit weitet sich im Januar überraschend aus

Dies teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Von Thomson Financial News befragte Volkswirte hatten indes mit einem Rückgang des Defizits auf 1,2 Milliarden Euro gerechnet. Die Ausfuhren nahmen saisonbereinigt mit 7,4 Prozent in gleichem Masse zu wie die Einfuhren. Unbereinigt kletterten die Exporte indes merklich schwächer als die Importe. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.