Eurozone: Wirtschaftsstimmung auf neuem Rekordtief

Der Vormonatswert war ursprünglich mit 65,4 Punkten angegeben worden. Die Kommission verwies jedoch darauf, dass das Tempo des Rückgangs sich verlangsamt habe. Zudem gebe es in einigen Branchen Zeichen für eine Stabilisierung. So ist das Einzelhandelsvertrauen um einen Punkte gestiegen und das Vertrauen in der Bauwirtschaft blieb unverändert. In den ESI gehen das Industrievertrauen mit 40 Prozent und das Dienstleistungsvertrauen mit 30 Prozent ein. Das Verbrauchervertrauen steuert 20 Prozent bei. Das Bauwirtschafts- und das Einzelhandelsvertrauen werden zu jeweils fünf Prozent gewichtet. 


Auch BCI-Geschäftsklima auf neuem Rekordtief
Das Geschäftsklima in der Eurozone ist im März auf ein neues Rekordtief gefallen. Der seit Januar 1985 ermittelte Business Climate Indicator (BCI) setzte seine Talfahrt fort und sackte von minus 3,40 Punkten im Februar auf minus 3,58 Punkte im März ab. Das teilte die EU-Komission am Donnerstag in Brüssel mit. Das war der zehnte Rückgang in Folge. Der Indikator deute auf eine deutlich gedämpfte Industrieproduktion im März hin. Die Lagerbestände hätten sich bezogen auf das Rekordhoch im Dezember weiter erhöht, der Produktionstrend der jüngsten Monate habe sich kaum verbessert. Manager blickten weiterhin sehr negativ in die Zukunft.


Deutschlands Einzelhandel erwartet allenfalls stabile Umsätze
Der deutsche Einzelhandel erwartet in diesem Jahr allenfalls stabile Umsätze. Sie würden sich 2009 in einem Korridor von Null bis minus ein Prozent bewegen, berichtete der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels am Montag in Düsseldorf. Die Lage des Einzelhandels sei angespannt. Dabei hätten die kleinen Betriebe grössere Probleme als die umsatzstarken Anbieter. Laut Frühjahrsumfrage des Verbands rechnen gerade einmal 19 Prozent der Betriebe mit wachsenden Umsätzen im ersten Halbjahr. 40 Prozent haben sich auf sinkende Umsätze eingestellt. Derzeit sei das Konsumklima wegen der gestiegenen Realeinkommen aber noch relativ stabil. (awp/mc/ps/17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.