EZB: Wachstum der Geldmenge überraschend beschleunigt

Von Thomson Financial News befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einem etwas schwächeren Wachstum von 10,3 Prozent gerechnet. Im März hatte das Wachstum bei revidiert 10,1 (bisher 10,3) Prozent gelegen. Im aussagekräftigeren Dreimonatszeitraum (Februar bis April) stieg die Geldmenge den Angeben zufolge um 10,7 Prozent. In der Vorperiode war die Geldmenge noch um revidiert 11,0 (zunächst 11,1) Prozent gestiegen. Das Wachstum der Kreditvergabe an den privaten Sektor lag im April bei 10,6 Prozent. Im Vormonat hatte das Wachstum 10,8 Prozent betragen. Hier entsprach die Entwicklung den Erwartungen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.