Fiat und Gewerkschaften: Neue Arbeitsbedingungen

Noch müssen aber einige Hürden überwunden werden. Zum einen müssen die Gewerkschaftsmitglieder der Einigung noch zustimmen, zum anderen weigerte sich die Gewerkschaft Fiom bislang, die Vereinbarung zu unterschreiben. Fiat-CEO Sergio Marchionne hatte damit gedroht, die Produktion zu verlagern, falls nicht bald eine Einigung mit den Gewerkschaften erzielt werden könne. In Frage kämen dafür unter anderem Chrysler-Werke in den USA. Marchionne will im Rahmen seines «Fabbrica-Italia»-Projekts 20 Mrd EUR in die Fiat-Werke in Italien investieren und die Produktion bis 2014 verdoppeln. (awp/mc/ss/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.