Fiat untersucht mögliche engere Kooperation zwischen Alfa Romeo und Ferrari

Fiat-Präsident Luca Cordero di Montezemolo sagte in einem am Montag in der Zeitung «La Stampa» veröffentlichten Interview, Fiat untersuche derzeit die Möglichkeit, die Marken Alfa Romeo (Fiat) und Maserati (Ferrari) näher aneinander zu binden.

Engere Kooperation zwischen Alfa und Maserati

«Es gibt durchaus Möglichkeiten einer engeren Kooperation zwischen Alfa und Maserati, aber wird haben unsere Untersuchungen in dieser Frage noch nicht abgeschlossen», sagte di Montezemolo.

Partnerschaft Fiat SpA und General Motors aufgelöst
Fiat SpA und General Motors hatten am Sonntag ihre Partnerschaft aufgelöst. Dabei hatte Fiat angekündigt, der Konzern werde nun nach anderen Allianzen für die Autosparte Ausschau halten. Wie di Montezemolo weiter sagte, ist ein Börsengang für die Tochter Ferrari, an der Fiat 50 Prozent hält, kurzfristig nicht geplant. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.