Finanzplatz Schweiz: Hans-Rudolf Merz will Rahmenbedingungen verbessern

Bis Ende Jahr wolle er das Anliegen mit Vertretern aus dem Bankensektor diskutieren, sagte Merz in einem Interview in der November/Dezember-Ausgabe des Magazins «Banque & Finance». Er verspreche sich dadurch, Mittel zu finden, womit der schweizerische Finanzplatz gefördert werden könne.


Finanzplatzstrategie 2015
Die Akteure der Branche wollen mit der «Finanzplatzstrategie 2015» die Schweiz wieder unter den führenden drei internationalen Finanzplätzen positionieren. Bei der Präsentation der Strategie im September stellten die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg), der Schweizerische Versicherungsverband (SVV), die Swiss Funds Association (SFA) und die Betreiber der Finanzplatzinfrastruktur (SWX, SIS, Telekurs) zwischen 40’000 und 80’000 neue Arbeitsplätze und zusätzliche Steuereinnahmen von 11 bis 17 Mrd CHF in Aussicht.


Zahlreiche Steuererleichterungen und Ordnungsmassnahmen
Um dieses Ziel zu erreichen, empfahlen sie zahlreiche Steuererleichterungen und Ordnungsmassnahmen auf gesetzlicher und institutioneller Ebene. So soll etwa die Stempelsteuer schrittweise aufgehoben werden. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.