France Telecom übernimmt Mehrheit von Telkom Kenya

Dies teilte das Unternehmen am Freitag in Paris mit. Der Kaufpreis belaufe sich auf rund 270 Millionen Euro. Telkom Kenya hat über 280.000 Festnetzkunden unter Vertrag und verfügt über eine Lizenz zum Aufbau eines Mobilfunknetzes. Unter der Marke Orange will France Telecom bald mit der Vermarktung von Handy-Dienstleistungen beginnen. Nur jeder Dritte Kenianer hat laut France Telecom ein Mobiltelefon.


Wachstumszone für die Telekommunikationsbranche
Afrika gilt neben Lateinamerika und Asien als wichtigste Wachstumszone für die Telekommunikationsbranche. Im Fokus steht dabei vor allem das Mobilfunkgeschäft, da viele Gegenden Afrikas über keine Infrastruktur verfügen. Der Aufbau eines Festnetzes kostet rund dreimal soviel wie der Bau einer Handy-Infrastruktur. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.