Galenica übernimmt Apothekenkette Sun Store

Über den Preis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Galenica mit. Unter Voraussetzung der Genehmigung der Wettbewerbskommission erfolgt die Übernahme auf den 1. Juli 2009.


Umsatz von rund 400 Mio. Franken im letzten Jahr
Sun Store erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2008 mit rund 1’780 Mitarbeitern einen Umsatz von circa 400 Mio CHF. Das Unternehmen soll die eigene Identität innerhalb der Galenica-Gruppe beibehalten. Verkäufer ist der Gründer der Kette, Marcel Séverin, in dessen vollumfänglichen Besitz sich Sun Store befindet. Séverin wird sich per Anfang Juli von den operativen Ämtern zurückziehen, bleibt aber VR-Präsident der Sun Store SA. Laut Galenica ist das Unternehmen rentabel.


Übernahme von grosser Bedeutung für Galenica
Für Galenica ist die Akquisition gemäss eigenen Angaben eine «Übernahme von hoher strategischer und finanzieller Bedeutung». Die Übernahme von Aspreva im Jahr 2008 habe es der Division Pharma ermöglicht, Vifor Pharma zu gründen und das Pharmageschäft international zu stärken und zu diversifizieren. Der Erwerb von Sun Store stelle nun eine «einzigartige Gelegenheit» dar und beschleunige das Wachstum des Bereichs Santé. Damit werde es möglich, die beiden Generaldirektionen Pharma und Santé als eigenständige und gleichzeitig komplementäre unternehmerische Einheiten aufzubauen.


Division Santé baut führende Position aus
Die Division Santé wachse mit der Erweiterung auf 250 Apotheken und baue damit in einem Markt, welcher sich derzeit in einem Konsolidierungsprozess befinde, die führende Position weiter aus, so Galenica. Strategisch gesehen verleihe die Übernahme von Sun Store dem Geschäftsbereich Retail die nötige kritische Masse und optimiere die logistischen Kapazitäten, insbesondere im neuen Distributionszentrum in Niederbipp. (awp/mc/pg/09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.