Gerresheimer will an die Börse – Milliardenerlös möglich

Das Düsseldorfer Unternehmen bietet bis zu 22 Millionen Aktien und zusätzlich bis zu 3,3 Millionen Stücke im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption. Die Preisspanne setzte Gerresheimer auf 37 bis 45 Euro fest, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Die Notierung soll im Prime Standard erfolgen.


Das Angebot im Detail
Das Angebot umfasst bis zu 11,4 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie bis zu 10,6 Millionen Stücke aus dem Bestand des abgebenden Aktionärs, der Beteiligungsgesellschaft BCP Murano. Auch die mögliche Mehrzuteilung von 3,3 Millionen Aktien stammt von Murano. Diese Beteiligungsgesellschaft ist eine Tochter des US-Finanzinvestors Blackstone und hält bisher 100 Prozent an der Gerresheimer AG. Bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption ergibt sich ein Streubesitz von 80,6 Prozent. Den Börsengang begleiten die Banken Credit Suisse und Morgan Stanley. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.