GlaxoSmithKline kauft Biotech-Firma Praecis Pharmaceuticals

GlaxoSmithKline will fünf Dollar pro Aktie für das Unternehmen zahlen, das auf Krebsforschung spezialisiert ist, teilte GlaxoSmithKline am Donnerstag in London mit.

Mehr als das Doppelte des Schlusskurses
Am Vortag hatten die Praecis-Aktien bei 1,99 Dollar geschlossen. Mit 5 Dollar pro Anteilsschein zahlt GSK mehr als das Doppelte des Schlusskurses. Das Angebot soll im Januar starten. Der Abschluss der Transaktion wird im ersten Quartal erwartet. Die Aktionäre von Praecis müssen der Übernahme noch zustimmen.

Verstärkung der Biotech-Expertise
Damit verstärkt GlaxoSmithKline innerhalb weniger Tagen seine Expertise im Biotech-Geschäft. GSK hatte am Dienstag für einen Rekordpreis von bis zu 2,1 Milliarden Dollar die weltweiten Rechte an einem Medikament zur Behandlung von Leukämie gekauft. Das Mittel gilt als wichtigster Hoffnungsträger der dänischen Biotechfirma Genmab. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.