GM will 2008 in den USA mindestens stabilen Absatz schaffen

«Wir rechnen mit mehr oder weniger stabilen Verkäufen. Vielleicht schaffen wir auch ein leichtes Plus», sagte GM-Chef Rick Wagoner am Montag auf der Automesse in Detroit. Gefragt sein dürften vor allem Mittelklassewagen. 2007 war der Absatz von GM in den USA im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 Prozent auf 3,87 Millionen Fahrzeuge zurückgegangen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.