Grosshandelspreise im Oktober angestiegen

Innert Jahresfrist erhöhte sich das Preisniveau um 2,7%, wie das BFS mitteilte. Während die Inlandpreise gegenüber dem Vormonat im Durchschnitt stabil blieben, erhöhten sich die Importpreise um 0,7%. Verantwortlich dafür waren insbesondere Preissteigerungen für Erdöl, Erdölprodukte und Maschinen.


Teurer…
Preiserhöhungen gab es Inland bei Rohmilch, Futtermitteln, Backwaren, Mineralölprodukten und Produkten aus Kupfer. Auch Maschinen, Geräte zur Elektrizitätserzeugung und -verteilung und Fahrzeuge wurden teurer.


…und billiger
Tiefere Preise verzeichneten hingegen insbesondere Gemüse, Schlachtschweine, Schweinefleisch, Stahl und Aluminiumprodukte. Billiger wurden auch Geräte der Radio-, Fernseh- und Nachrichtentechnik, medizinische und orthopädische Geräte, Elektriziät und Gas.


Verteuerte Importprodukte
Bei den Importprodukten gab es Aufschläge für Ackerbauprodukte, Gemüse, Früchte, Kaffee, Fleisch, Erdgas, Erdöl und Erdölprodukte. Teurer wurden im weiteren auch Holzplatten, Kupfer und daraus hergestellte Produkte. Preisrückgänge wurden bei Benzin, Edelstahl, Aluminium, sonstigen Metallwaren und TV- und Radiogeräten registriert. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.