Hartz geht – VW-Aufsichtsrat nimmt Rücktrittsangebot an

«Vorstand und Aufsichtsrat danken Peter Hartz für seine Verdienste um die Entwicklung des Unternehmens in den zurückliegenden zwölf Jahren», hiess es. Das Präsidium des Aufsichtsrats hatte bereits vor drei Wochen dem Ausscheiden des langjährigen Personalvorstandes zugestimmt.


Hartz übernahm Verantwortung
Hartz hatte in der VW-Affäre die Verantwortung für Verfehlungen seiner Mitarbeiter übernommen. Bis zur Wahl eines Nachfolgers übernimmt VW-Chef Bernd Pischetsrieder kommissarisch die Funktion. Eine Entscheidung über einen Hartz-Nachfolger sei noch nicht gefallen, so der Konzern. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.